Naturheilpraxis

Bianca Peters

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutz.

DIAGNOSTIK

In meiner Praxis biete ich Ihnen unterschiedliche diagnostische Verfahren an. Diese ermöglichen es, einen ganzheitlichen und umfangreichen Blick auf mögliche Erkrankungen zu werfen.


Zu den diagnostischen Angeboten zählen die Stuhldiagnostik, die Urindiagnostik und die Speicheldiagnostik.

Die Stuhldiagnostik ist ein schmerzfreies und nichtinvasives Verfahren, welches für Säuglinge, Kleinkinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet ist. Die Stuhldiagnostik kann allein Zuhause durchgeführt werden.


Die Stuhldiagnostik gibt Aufschluss über die Zusammensetzung des Stuhls und die persönliche Gesundheit des Darms. Hierbei werden unterschiedliche Parameter wie die sog. Fäulnisflora, die protektive Flora des Darms und weitere Schutzfaktoren durch ein Laborbefund „sichtbar“ gemacht.


Auf dieser Grundlage wird nach persönlicher Auswertung des Befundes ein individueller Therapieplan für Sie erstellt.



Ein Stuhlbefund ist sinnvoll, wenn:



























Die Urindiagnostik ist wie die Stuhldiagnostik ein schmerzfreies und nichtinvasives Verfahren, welches für Kleinkinder und Erwachsene geeignet ist. Die Diagnostik kann allein Zuhause durchgeführt werden.


Die Urindiagnostik gibt Aufschluss über unterschiedliche Werte im Morgenurin. Hierzu zählen das Histamin (wichtig in der Diagnostik von Allergien) sowie das Noradrenalin, Adrenalin, Dopamin und Serotonin (wichtige Parameter zur Diagnostik eines Neurotransmitter-Stress-Profils).


Auf dieser Grundlage wird nach persönlicher Auswertung des Befundes ein individueller Therapieplan für Sie erstellt.



Eine Urindiagnostik ist sinnvoll, wenn:






























Die Speicheldiagnostik ist wie die Stuhl- und Urindiagnostik ein schmerzfreies und nichtinvasives Verfahren, welches für Kleinkinder und Erwachsene geeignet ist. Die Diagnostik kann allein Zuhause durchgeführt werden.


Die Speicheldiagnostik ist eine sehr interessante Methode, um die Gesamtdiagnostik abzurunden. Diese gibt Aufschluss über unterschiedliche Werte im Speichel. Hierzu zählen die Hormone der Frau und des Mannes.


Bei der Frau sind es das DHEA, das Östradiol, das häufig unterschätzte Progesteron, das Testosteron und das Östriol. Beim Mann sind es das DHEA, das Östradiol und das Testosteron.


Zusätzlich hierzu kommt die Diagnostik des ebenfalls häufig vernachlässigten Cortisols. Dieses wird im sogenannten Cortisol-Tagesprofil diagnostiziert.


Auf dieser Grundlage wird nach persönlicher Auswertung des Befundes ein individueller Therapieplan für Sie erstellt.



Eine Speicheldiagnostik ist sinnvoll, wenn z.B.:





Interessant zu wissen:


Häufig beschreiben Patienten, dass Sie sich „verändert“ fühlen und nicht mehr so leistungsfähig sind wie früher. In Blutuntersuchungen, bei Magen- und Darmspiegelungen oder auch bei urologischen und gynäkologischen Untersuchungen sind meist jedoch keine Auffälligkeiten zu erkennen.


Bei unspezifischen Symptomen und häufig unauffälligen „schulmedizinischen“ Befunden lohnt es sich, eine Stuhl-, Urin- und auch Hormondiagnostik in Betracht zu ziehen.

Hierunter können sich beispielsweise eine Nebennierenschwäche bzw. ein nachweislicher Cortisolmangel, ein Progesteron- oder auch DHEA-Mangel verbergen.



Haben Sie Fragen zur Diagnostik? Dann schreiben Sie mir unter info@peters-heilpraxis.de

STUHLDIAGNOSTIK
SPEICHELDIAGNOSTIK
URINDIAGNOSTIK